SV Fümmelse v. 1946 e.V.

Der Onlineauftritt

Fußballabteilung

Jahresrückblick 2019 - Erste Herren

Jahresrückblick 2019 – zwischen Titel-Hattrick, Träumereien und Thiede als Auslöser einer starken Serie:  

Sprichwörtlich wird er oftmals und gerne als schönste Nebensache des alltäglichen Lebens betitelt - die aktuelle Situation lässt den Fußballsport (berechtigterweise) immer weiter in den Hintergrund rücken und dementsprechend tatsächlich nebensächlich erscheinen. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Sicherheitsvorkehrungen ruht der Ball momentan bis auf Weiteres. Niemand weiß, wann und vor allem in welcher Form der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird. Eine endgültige Entscheidung über die Handhabung der Spielserie 2019/2020 wird seitens des NFV für den 15.05. erwartet. Unabhängig davon, welchen Beschluss der Verband im Endeffekt treffen wird, scheint eine zeitnahe Rückkehr auf unsere geliebten Sportplätze eher unrealistisch - leider! Wir nutzen die momentane Ausnahmesituation daher, um in besseren und unbeschwerten Zeiten zu schwelgen. Im Rahmen des traditionellen Jahresrückblicks lassen wird das vergangene Fußballjahr Revue passieren. Ein Fußballjahr, das sich für uns als Mannschaft durchaus ereignisreich und nicht weniger erfolgreich gestaltete:   

Januar: Keine drei Tage war das neue Jahr alt, als der BV Germania und das Hofbrauhaus Wolters zum jährlichen Budenzauber in die Halle an der Ravensberger Straße einluden. Die 32. inoffizielle Stadtmeisterschaft um den Wolters-Cup zog erneut mehrere hundert Zuschauer auf die Ränge und hielt direkt am ersten Vorrundenspieltag eine Überraschung bereit. Neben den hervorragend agierenden Sportfreunden aus Ahlum machte vor allem eine Mannschaft mit ihrer dynamischen und mutigen Spielweise auf sich aufmerksam - guess who? „Fümmelse rockt Gruppe A“ hieß es in der lokalen Presse. Entgegen aller Erwartungen sicherten wir uns ungeschlagen Tabellenplatz eins und analog dazu eine Menge Euphorie und Selbstvertrauen für die Endrunde. Dort platzte zwar der Traum vom ersten Halbfinale der Vereinsgeschichte, dennoch waren Endplatzierung fünf und 120 Liter Freibier ein gelungener und durchaus beachtlicher Start in das Jahr 2019.  

Die Leistungen der Stadtmeisterschaft sollten indes keine Eintagsfliege bleiben, zwei weitere Turniere standen noch auf dem Programm. Erster Halt: Badenhausen im Harz. Fortbewegungsmittel: Reisebus. Mit dabei: 1. Herren, 2. Herren, Fans, Verantwortliche und jede Menge isotonische Getränke. Zum dritten Mal durften wir beim Hallenspektakel unserer Freunde vom FC Westharz teilnehmen. 2016 Zweitplatzierter, 2017 Drittplatzierter und 2019? Guess it! Die lautstarke Unterstützung von der Tribüne entpuppte sich als wahrer Motivationsschub, sodass wir uns erneut ungeschlagen ins Finale vorspielen und uns dort nach anfänglichen Startschwierigkeiten souverän zum Turniersieger krönen konnten. Gegen Mitternacht ging es zurück nach Fümmelse – mit dabei Titel #1!  

Doch damit nicht genug. Einen würdigen Abschluss fand unsere Hallensaison 2019 beim 2. Zorlu-Cup des KSC Wolfenbüttel. Richtig, beim KSC Wolfenbüttel. Der Kultur-Sportclub erwies sich als guter Gastgeber, das überregionale und vor allem breit besetzte Teilnehmerfeld ließ das Turnier allerdings zu einem wahren Kraftakt werden. Nach knapp zehn (!) Stunden Turnierverlauf konnte schließlich der Sieger ermittelt werden. Und der hieß? You know it! Das Finale gegen den SV Wendessen konnten wir im Neunmeterschießen für uns entscheiden, zudem wanderten 200 Euro Preisgeld auf unser Mannschaftskonto. Ein gelungener Fußballsonntag und ganz nebenbei Titel #2!   

April: Es kommt gelegentlich vor, dass zwei Menschen eine ganz spezielle Bindung zueinander haben. So oder so ähnlich ließ sich auch das Verhältnis zwischen unserer Mannschaft und dem Monat April beschreiben. Die Rückrunde der Nordharzligasaison lief bereits und erlebte mit der 1:2-Niederlage beim SSV Remlingen seinen Tiefschlag. Aufstiegschancen adé? Keinesfalls! Fünf Partien standen im vierten Kalendermonat des Jahres für uns an – und allesamt konnten wir siegreich gestalten. Darunter ein Last-Minute Sieg in Schladen (4:3) und der Derbyerfolg in Adersheim (4:2). Drei Punkte gab es zudem gegen Thiede (2:1), Wendessen (5:3) und den TSV Immenrode (3:1). Der astreine April war das Ergebnis intensiver Arbeit und ließ den Traum von der Bezirksliga plötzlich wiederaufleben.   

Mai: Nur kurz darauf erwies sich allerdings die TuS Cremlingen als Spielverderber. Das abstiegsbedrohte Team von der A39 besiegte uns vor heimischem Publikum verdient mit 3:1 - Frust und Enttäuschung waren deutlich zu spüren. Die eine Woche später anstehende Mannschaftsfahrt nach Prag kam da sehr gelegen und ließ diesen Rückschlag schnell in Vergessenheit geraten. Das Teamgefüge wurde im Rahmen einer „Kulturreise“ in die tschechische Hauptstadt nachhaltig gestärkt und das Prager Nachtleben erwies sich als beste Vorbereitung auf das kommende, vorletzte Saisonspiel. Uns erwartete mit dem TSV Schöppenstedt niemand geringeres als der bereits feststehende Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga, der auf eigenem Rasen bis dato noch keine Niederlage hinnehmen musste. Eine bärenstarke zweite Halbzeit, die exzellent aufgelegten Wohlfart-Brüder Jonas und Tobias sowie der notwendige Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft sollten dies ändern. Mit vereinten Kräften konnte der TSV eindrucksvoll mit 4:3 besiegt werden. Der 4:1-Erfolg gegen den FC Groß Döhren stellte daraufhin den versöhnlichen Schlusspunkt einer aufregenden Saison 2018/2019 dar. Im Endeffekt fehlten Nuancen (drei Punkte), um den ganz großen Sprung zu schaffen. Fakt ist aber: Auf Tabellenplatz vier als Aufsteiger und die gezeigten Leistungen sind wir mächtig stolz!   

Juli: Die folgende Sommerpause wurde genutzt, um das Team gezielt zu verstärken und an den notwendigen Stellschrauben zu drehen. Magnus Düe übernahm in diesem Zusammenhang die vakante Position des Co-Trainers und agierte künftig im Gespann mit Coach Julian Scheer. Zudem konnten mit Alexander Basse, Mehmet und Ugur Elbir, Sercan Metin, Luke Timmreck und Arianit Zhubi sechs Neuzugänge für die Saison 2019/2020 präsentiert werden - für Fümmelser Verhältnisse eine ungewöhnlich hohe Anzahl. Dem Erfolg der Mannschaft tat das allerdings keinen Abbruch, im Gegenteil: Erstmalig gingen wir beim Asse-Cup des MTV Groß Denkte an den Start und gewannen dort unseren Titel #3! Das Team funktionierte auf Anhieb als Einheit und zeigte sich äußerst spielfreudig und selbstbewusst. Keine Niederlage an beiden Turniertagen - die Generalprobe für den Saisonauftakt war mehr als geglückt.  

Im Rahmen der Saisonvorbereitung gab zudem noch der MTV Wolfenbüttel seine Visitenkarte in Fümmelse ab. Vor rund 200 Zuschauern konnte der Oberligist sein Testspiel gegen den BSC Acosta aus der Landesliga mit 4:1 gewinnen.   

August: Englische Woche zum Saisonstart. Dem souveränen Liga-Auftaktsieg gegen den TSV Destedt (3:0) folgt ein Pokalspiel, dessen Verlauf bis heute unbegreiflich erscheint und prinzipiell keine Aufmerksamkeit mehr verdient. Die Botschaft dahinter aber umso mehr: Der SV Fümmelse positioniert sich im Rahmen der Kampagne „4 Schrauben für Zivilcourage“ klar gegen jegliche Form von Rassismus, Menschenfeindlichkeit und Gewalt. Wir stehen für offenen und respektvollen (Fußball-)Sport und werden aufgrund der Geschehnisse künftig umso mehr als gutes Beispiel voran gehen. Die Partie gegen den KSC Wolfenbüttel wurde schlussendlich vor dem Sportgericht mit 0:5 gegen uns gewertet – trotz dessen erfuhr unser klares Statement medial enorm großen Zuspruch.   

Oktober: Die Liga schreitet in großen Schritten voran. Duelle gegen die direkten Konkurrenten aus Börßum (0:0) und Schladen (4:4) enden jeweils mit einem Remis, das Tabellenbild im oberen Drittel spitzt sich zu. Wir etablieren uns auf dem zweiten Tabellenplatz und können uns analog dazu über erheblichen Zuwachs in der Sponsorenfamilie freuen. Das libanesische Restaurant Taste of Lebanon (Aufwärmpullover), Reifen Hübener Wolfenbüttel (Polo-Shirts), die Star Tankstelle Liebenburg (Trikots) sowie die Firma Mull (Taschen) statteten uns mit neuem Equipment aus. Sicherlich keine Selbstverständlichkeit, umso größer unser Dank!   

November: Weiteres Equipment rund um Mannschaft und Verein gibt es mittlerweile auch in unserem vereinseigenen Online-Fanshop. Seit Anfang November ist es für alle Interessenten möglich, aus einem breiten Produktportfolio zu wählen und sich Fanartikel des SVF einfach und bequem nach Hause zu bestellen.    Dezember: Die Witterungsbedingungen lassen keinen Spielbetrieb mehr zu und unsere Spiele gegen Remlingen und Thiede können nicht stattfinden. Wir beenden das Fußballjahr 2019 damit auf dem zweiten Tabellenplatz (Relegationsplatz) der Nordharzliga. In 15 Ligaspielen gingen wir nur ein einziges Mal als Verlierer vom Platz (9/5/1), seit dem 18.08.2019 (2:4 gegen Thiede) sind wir ungeschlagen. Das ist bemerkenswert und lässt uns positiv in die Zukunft blicken – ganz egal wann und wie es weiter gehen wird. 




14.04.2020 - Vereinsinternes Fussballhallenturnier am 01.02.2020 - Bericht vom Fussballabteilungsleiter Joshua Junicke

Am 01.02.2020 fand erneut das traditionelle vereinsinterne Hallenfußballturnier in der ehrwürdigen Sporthalle in Fümmelse statt. Insgesamt zeigten sechs Mannschaften in spannenden und stets fairen Spielen ihr fußballerisches Können – folgende Teams waren in diesem Jahr vertreten:

-         Erste Herren

-         Zweite Herren

-         Ehemalige dritte Herren

-         SVF E-Sports

-         Feuerwehr Fümmelse

-         Dorfauswahl

Im Modus „Alle gegen alle“ zeichnete sich im Turnierverlauf zügig ein Zweikampf um den begehrten Siegerpokal ab. Das Nordharzliga-Team der ersten Herren (Titelverteidiger) und die zum ersten Mal beim Turnier vertretene Mannschaft von der E-Sport Abteilung blieben über den gesamten Turnierverlauf ungeschlagen. Im Endeffekt war das Torverhältnis ausschlaggebend und die E-Sportler konnten sich verdientermaßen zum Turniersieger krönen. Nicht nur virtuell, sondern auch auf dem Hallenboden durchaus begabt – Hut ab!

Zur Siegermannschaft gehörten: Pascal Denzin, Stefan Johns, Lukas Kendzia, Marvin Tetzel, Niklas Wittchen, Jonas Wohlfart, Tobias Wohlfart und Mark-Philip Wolf.

Dritter Sieger wurde die Mannschaft der zweiten Herren, dicht gefolgt von der Feuerwehr, der ehemaligen dritten Herren und der Dorfauswahl.

Darüber hinaus wurden auch individuelle Leistungen prämiert. Nach einer durchweg starken Leistung –  gespickt mit sehenswerten Paraden –  durfte sich Nico Fricke vom Team Feuerwehr über die Trophäe für den besten Torhüter des Turniers freuen. Weniger einseitig war dagegen das Rennen bei den erfolgreichsten Torschützen. Sowohl Lukas Berking (Team Feuerwehr), als auch Marvin Tetzel, Jonas Wohlfart und Mark-Philip Wolf stellten eindrucksvoll ihren Torinstinkt unter Beweis – alle vier erzielten insgesamt starke elf Turniertreffer!

Im Anschluss an das Spielgeschehen wurde im gemütlichen Beisammensein noch bis in die späten Abendstunden über die Geschehnisse philosophiert. Alles in allem erwies sich das vereinsinterne Hallenfußballturnier einmal mehr als voller Erfolg.

In diesem Zusammenhang freut sich die Fußballabteilung, im kommenden Jahr noch weitere interessierte Spieler und Mannschaften im Teilnehmerfeld begrüßen zu können. Die notwendigen Infos gibt es selbstverständlich rechtzeitig.

In diesem Sinne: Bleibt sportlich und bis bald! 


01.05.2019 - Neuer Fussballabteilungsleiter im SV Fümmelse

Wir haben ab sofort einen neuen Fussballabteilungsleiter im SV Fümmelse. Joshua Junicke ist ab sofort der richtige Ansprechpartner. Er ist erreichbar unter 0157/83653799 oder per E-Mail unter fussballabteilung@svfuemmelse.com


29.08.2016 Saison Rückblick 2015/2016 der 2.Herren (letzte Saison 3.Herren)

Am Ende einer überragenden Saison dürfen wir uns Meister und Aufsteiger in die 2.Nordharzklasse nennen. 17 Siege, lediglich ein Remis und keine einzige Niederlage sind wohl genauso aussagekräftig wie das Torverhältnis von 131:32 (+99). Mit einer Quote von 7,28 Toren pro Spiel sind wir zudem das Team mit der drittbesten Torquote in ganz Niedersachsen (!). Allein 33 Tore davon gehen auf das Konto von Knipser Maximilian "die Maschine" Patz, der damit auch die Torjägerkanone nach Fümmelse holte. Die weiteren Top-Torschützen waren Tobias Wohlfart (27 Tore), Alexander Böhme (der alle seine Elfmeter im Tor unterbrachte) und Joshua Junicke (je 11 Tore). Weiterhin waren wir mit gerade einmal sieben gelben Karten in 18 Spielen die deutlich fairste Mannschaft der Staffel.   

Außergewöhnlich ist dabei aber sehr wohl, dass "die Dritte" erst im Juni 2015 gegründet wurde und wir damit in unserer ersten gemeinsamen Saison direkt zu überzeugen wussten.   Alles begann mit einem ersten gemeinsamen 'Training' auf dem Sportplatz - ohne Trainer und ohne überhaupt einen genauen Plan zu haben.

Darunter Spieler aus der damaligen A-Jugend, Spieler, die teilweise schon seit mehreren Jahren keinen Ball mehr am Fuß hatten, aber auch Jungs, die einfach Bock auf Fußball hatten. Selbst stießen Spieler zu uns, die vorher eine andere Sportart ausübten. Die Fitness passte natürlich noch nicht, dafür aber die Chemie untereinander umso mehr. 

Die Vorbereitung nahm ihren Lauf und das Trainergespann um Jonas Wohlfart und Maxi Patz formte eine Mannschaft, die die Liga dominieren sollte. Beginnend mit dem ersten Testspiel bei der SG Bohrstadt II (2:2), hin zum Pflichtspielauftakt in Westerode (7:1) und dem höchsten Saisonsieg am zweiten Spieltag (13:1) - das Engagement und die Disziplin im Training machten sich bezahlbar, am Ende der Hinrunde stand die Herbstmeisterschaft ohne Punktverlust. Auch im Winter herrschte Bock auf Fußball, sodass wir - sowohl Spieler, als auch rund 30 weitere Anhänger aus Fümmelse - zu einem Hallenturnier nach Badenhausen in den Harz reisten. Unter lautstarker Unterstützung holten wir den zweiten Platz inklusive Geldpreis und schlossen eine anhaltende Freundschaft mit dem FC Westharz II.  

Auch im Jahr 2016 setzte sich die Erfolgsgeschichte fort, weiterhin verloren wir kein Spiel und am 24.04. machten wir zuhause mit einem Sieg vorzeitig den Aufstieg und die Meisterschaft klar. 

 

Alles in allem können wir auf eine überragende Saison zurückblicken und sehr stolz auf unsere Leistung sein. Neben dem Fußball spielte auch die Freundschaft untereinander immer eine große Rolle, ohne die dieser Erfolg vielleicht gar nicht zustande gekommen wäre. So waren es zahlreiche Aktionen außerhalb des Platzes wie beispielsweise Mannschaftsabende nach dem Training und nächtliche Ausgänge, aber auch die eigene Weihnachts- und Saisonabschlussfeier, welche zur dauerhaft positiven Stimmung im Team beitrugen und die Mannschaft zusammenschweißte. Zusammenhalt wird bei uns ganz groß geschrieben!

Für die Saison 2016/2017 haben wir uns vorgenommen, an die Leistungen aus der vergangenen Spielzeit anzuknüpfen, um wieder für Furore zu sorgen. Wir wollen für Überraschungen sorgen und streben mindestens einen Platz im oberen Mittelfeld an. 

   Zum Aufstiegskader gehören folgende Spieler: Thorben Bertram, Alexander Böhme, Torben Brück, Bennet Buchholz, Pascal Denzin, Björn Garius, Mike Garius, Philipp Gebert, Florian Janitschke, Joshua Junicke, Lukas Kendzia, Jan Nothnagel, Marcel Mildner, Andreas Morton, Maximilian Patz, Tobias Rößler, Marvin Tetzel, Yoel Strutz Sanchez, Marco Wehrli, Kevin Wendt, Marvin Wiepnik, Jonas Wohlfart, Tobias Wohlfart, Felix Wolter und Maximilian Wolter."



15.08.2016 1. Herren - Punkteteilung im zweiten Saisonspiel, Endergebnis 0:0

Am Sonntag hatten wir, die erste Herren des SV Fümmelse die Sportfreunde aus Ahlum zu gast.

Ahlum bis dato Tabellenführer mit vier Punkten aus zwei Spielen war der erwartet schwere Gegner.

Allerdings konnte man unsere Leistung nicht mit der von vor einer Woche vergleichen,

denn wir waren viel präsenter und wacher in allen Aktionen. So wurde es zeitweise ein Spiel auf ein Tor.

Die Ahlumer konnten uns meist nur mit kleineren Fouls stoppen da wir in vielen Aktionen deutlich handlungsschneller waren.

Leider blieben beste Chancen u.a. durch Alex Basse, Nico Hooth oder auch Andy Gutierrez von unserer Seite aus ungenutzt.

Ahlum hatte die beste Chance in der 85. Min. durch Maurice Bröer. Bester Spieler der Begegnung der Ahlumer Torhüter Felix Brand.

Im nächsten Saisonspiel haben wir die SG Roklum-Winnigstedt zu gast, Anpfiff wird sein am Samstag, 27.08.2016 um 16:00 Uhr.

Aufstellung SV Fümmelse: Stojan, Zornhagen J., Brück (85. Wiesner), Hartmann, Jenzora (81. Zornhagen B.), Koch, Basse (60. Schacht), Gutierrez A., Hooth, Gutierrez R., Gutierrez E.(C) 

08.08.2016 1. Herren - Niederlage im ersten Saisonspiel, Endergebnis 2:4

Das erste Spiel der Saison beim MTV Schandelah-Gardessen ging mit 2:4 verloren.
Die Niederlage geht in Ordnung, da wir zu viele Fehler im Spielaufbau und in den Zweikämpfen gemacht haben.

Wir konnten zu keiner Zeit eine Gefahr nach vorne entwickeln um den Gegner unter Druck zu setzen.
Jetzt heißt es Mund abwischen und sich auf den nächsten Gegner vorbereiten, am Sonntag warten dann die Sportfreunde Ahlum auf uns.

Abzuwarten ist auch, wie schwer die Verletzung von Keeper Andreas Stojan ist, ob er nächste Woche im Tor stehen kann, wird sich zeigen.

Torschützen der Partie: Eigentor MTV zum 1:3 (63 Min.), R.Gutierrez zum 2:4 (90. Min.) 

30.07.2016 Spiel Oberdorf vs. Unterdorf - 16 Tore sorgen für ein Spektakel!!!

Am 30.07.2016 um 16:00 Uhr war es endlich soweit, dass Spiel Oberdorf vs. Unterdorf wurde endlich angepfiffen.

Während Lars Eichholz im Unterdorf 21 Spieler gesammelt hat, stattete sich das Oberdorf mit 17 Spielern aus.  Wichtiger als das Ergebnis war allerdings der Spaß der an erster Stelle stand.

Zu den Spielern gehörten die Legenden des Dorfes aber auch einige ambitionierte nicht Fussballer oder auch ganz normale Vereinsspieler. Es war für alle eine mega Gaudi in diesem Spiel mitgewirkt zu haben.

Von Blutgrätschen bis hin zur weiblichen Brustannahme war alles dabei. Aber auch jede Menge Tore. Das Unterdorf gewann das Spiel mit 12:4. Das Oberdorf hingegen gewann die Frauenquote ganz leicht. :-)

Wir hoffen so etwas im nächsten Jahr erneut durchführen zu können. 

02.07.2016 Saison 2016/2017

Saison 2016/2017!

Was ist neu?

Die 3. Herren(ehemals 2. Herren) tritt in dieser Saison in der 3. Nordharzklasse an.

Die 2. Herren (ehemals 3.Herren) ist in der vergangenen Saison in die 2. Nordharzklasse aufgestiegen und tritt hier in der Staffel 3 an. Die 1. Herren spielt nach wie vor in der Nordharzliga Staffel 2.Das Team von Trainer Lars Eichholz hat Unterstützung bekommen auf der Kommandobrücke. 

 


Sven Kießling, bisheriger Trainer der 2. Herren übernimmt das Amt des Co-Trainers in der kommenden Saison. 
Florian Luft, ehemaliger Co-Trainer der 2. Herren rutscht auch in den Trainer- Betreuerstab und wird zur neuen Saison Torwarttrainer der 1. Herren. 
Ü40 - Altsenioren 1. Mannschaft. Die Truppe um Tom Krause und Lars Eichholz tritt wieder in der Ü40 Nordharzliga Staffel 3 an und möchte das gute Ergebnis der letzten Saison bestätigen.


Ü40 - Altsenioren 2. Mannschaft, das Team tritt in der Ü40 Nordharzklasse Staffel 4 an.

Weiterhin wird es eine neue G-Juniorenmannschaft geben, die von Bernd Siemens gecoacht wird.

   

Wie wünschen allen Mannschaften im Verein eine erfolgreiche Saison und faire Spiele. 

15.06.2016 Niederlage der 2. Herren im Pokalfinale gegen den MTV Gr. Denkte 2

Die zweite Herren hat ihr Pokalfinale am Sonntag in Gr. Elbe verdienst mit 4:7 verloren. Wir konnten den Gegner während des gesamten Spiels nicht in Bedrängnis bringen und verloren somit leider verdient

mit 4:7. Torschützen auf unserer Seite waren: Denis Santner, Alexander Böhme per Strafstoß, Joshua Junicke und Alexander Gebhardt per Strafstoß. Gr. Denkte hat sehr effektiv gespielt und mit fast jedem 

Torschuss getroffen. Zudem haben wir in der 49. Minuten zum zwischenzeitlichen 1:3 ein Eigentor erzielt. Positiv ist zu erwähnen, dass uns gut 45 Zuschauer nach Gr. Elbe begleitet haben. Vielen Dank dafür.

02.06.2016: POKALFINALE OH OH...

Unsere zweite Herren spielt am Sonntag, 12.06.2016 um 11:00 Uhr ihr verdientes Finale. Anpfiff ist auf der Sportanlage in Gr. Elbe. Gegner wird sein der MTV Gr. Denkte 2.

Da wir alle gemeinsam nach Groß Elbe wollen, haben wir einen Reisebus organisiert Die Abfahrt erfolgt um 09:00 Uhr in Fümmelse, die Rückfahrt ist für 14:30 Uhr

in Groß Elbe geplant. Es gibt dort noch freie Plätze im Bus für 6,00 Euro je Sitzplatz zu erwerben. Reservierungen nehmen Jörg Steffen, Sven Kießling oder Schnitzel entgegen.


02.06.20106: Meister und Aufsteiger in die 2. Nordharzklasse !

Unsere dritte Herren ist als Meister in die 2. Nordharzklasse aufgestiegen. Am letzten Sonntag erfolgte nach dem Heimspiel die Übergabe der Meisterschale.